Home Kontakt Intro Links Manfred Ziegler auf Facebook
Arabische Länder

Empfohlen


8 Gründe, warum es kein Bürgerkrieg ist

Pünktlich zu Genf 2: Neue Berichte über ein Massaker der syrischen Regierung

Die Linke und Syrien - nach drei Jahren Krieg immer noch ein schwieriges Kapitel

Syrer wählen in Beirut: Kein Tag wie jeder andere.



Themen


Bild von Demo: Frankfurt, Antikriegstag 2012

Zurück zur Startseite

Dichtung und Wahrheit: Nicht alles was über Syrien berichtet wird hält einer Prüfung stand.

Eindrücke von einer Reise nach Syrien im April, vor den Angriffen der FSA. Postkartenbilder in den großen Städten, statt Tumult und Aufruhr .

Stationen eines Aufstands: Vom ländlichen Aufstand in Daraa zum Angriff der NATO-Söldner.



Medien


Krieg um Syrien Poster zur Entwicklung in Syrien
In einer kurzen Broschüre (hier als pdf und hier als epub) stellen wir die wichtigsten Entwicklungen und Wendepunkte in der Entwicklung Syriens seit 2001 dar. Und hier im Überblick als Poster

Ein Video , das die Situation aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. Eine Diskussion, die auf jeden Fall ausgeweitet werden sollte.

Video:Hände weg von Syrien: Demonstration in Frankfurt, 01.09.2012

Ein Video von unserem letzten Aufenthalt in Syrien - im April 2012. Es gibt auch einen ganz normalen Alltag.

Eine Schweizerin besucht Freunde in Syrien. Sie war dort für 3 Wochen im Oktober 2011 reiste durch das Land und berichtet über ihre Erfahrungen.



Archiv


Newsletter Vorschau
Um den jeweils aktuellen Balqis Newsletter zu erhalten, bitte eine Mail an info@balqis.de mit dem Betreff 'bestellen'.

Hier ist der aktuelle Newsletter als pdf

Ältere Texte ab 2007




Aufstand in Daraa

Aufstand in Daraa
07.04.2012
Hier folgen einige Beschreibungen zu den Vorgängen in Daraa. Es sind offizielle syrische Darstellungen, die 'geständige Terroristen' zitieren. Aber diese Darstellungen bieten ein weitaus glaubhafteres Bild eines ländlichen Aufstandes, als das Mantra von den friedlichen Demonstranten, die erschossen werden, das unsere Medien wieder und wieder vortragen. weiter lesen...

Nothing is simple in Syria


17.02.2012
Wer glaubt, die syrische Opposition habe immer nur mit friedlichen Mitteln versucht, den Sturz des Systems zu erreichen, macht sich wohl selbst etwas vor. Angesichts anderer Proteste in der Region oder auch in Griechenland oder England oder den Banlieus der französischen Städte war diese Sicht von vornherein unglaubwürdig und nur der Versuch, eine internationale Marke aufzubauen. Natürlich gab und gibt es friedliche Proteste in Syrien. Und ebenso gewiss gab und gibt es Versuche von Sicherheitskräften, auch friedliche Proteste gewaltsam zu unterbinden. Und wie man aus den unten stehenden Zitaten ersehen kann, gab es von Anfang an und immer weiter verbreitet Bewaffnete, die gegen die syrischen Sicherheitskräfte kämpften. Man mag das für berechtigt halten: dann kann man aber nicht davon reden, das das System immer und ausschließlich unbewaffnete Demonstranten erschieße. weiter lesen...

Ein Jahr...

Das Kloster Marmusa
20.03.2012
Nach einem Jahr des Tumults, von Demonstrationen und bewaffneten Auseinandersetzungen und einem umfassenden Embargo durch den Westen scheint Syrien und seine Regierung heute fast stärker als vor einem Jahr. Die internationale Unterstützung – nicht für Assad, aber für einen Übergang, der von Syrien und in Syrien alleine entschieden wird reicht von Russland über China und Indien bis Brasilien. weiter lesen...